Henriette Schulz

Projektbearbeiterin

»Ich brauche Freiraum, um gut zu funktionieren.«

Das Element Wasser faszinierte Henriette Schulz schon immer. Deswegen studierte sie Hydrologie. Obwohl sie das wissenschaftliche Arbeiten noch immer begeistert, hatte das Handlungsfeld einer Diplom-Hydrologin doch zu wenig mit der wahren Lebendigkeit des Wassers zu tun. Eine praktische Tätigkeit musste her und so begann ihre Arbeit im Planungsbüro Drobka.

Hier gilt es für sie regelmäßig interessante und oft vollkommen neue Probleme zu lösen. Und sie findet immer eine Lösung. Auch weil sie die Erfahrung gemacht hat, dass Stefan Drobka immer ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter hat. Wenn man fragt, kann man absolut alles mit ihm besprechen.

Als sie einmal vor der Entscheidung stand: »Mehr Geld oder mehr Zeit«, entschied Henriette sich für die Zeit. Genau das bot ihr den Freiraum, sich persönlich zu entfalten und ihren Beruf mit ihren privaten Interessen in Einklang zu bringen. Allein diese Wahl bekommen zu haben, rechnet sie ihrem Chef noch heute hoch an.

In ihrem Einzelbüro ist Henriette nicht alleine. Stets wird sie von ihrem Hund Csillag begleitet. Und wenn der mal etwas mufft, zündet sie einfach eine Duftkerze an.